bassilichtenbergbyigadrobisz

photography by Iga Drobisz

bassilichtenbergbyigadrobisz

photography by Marthe Louisa Kroeger

Nichts vermag die Abgründe eines Menschen geschickter zu verdecken, als dessen äußere Schönheit. Nur allzu gern geben wir uns der Illusion von Perfektion hin. Lassen uns von vermeintlicher Makellosigkeit blenden. Doch unter der Oberfläche erstreckt sich ein Kosmos mannigfaltiger Stimmungen. Den Zustand unbestimmter Schwermut nennen wir Melancholie. Sie bildet den Grundton meiner fotografischen Arbeiten.
 
Die Wesenszüge eines fremden Individuums zu erfassen, setzt das Studium der eigenen Empfindungen voraus. Das Selbstporträt visualisiert meine Auseinandersetzung mit der inneren Landschaft. Doch das Medium verlangt keine Wahrhaftigkeit, es bietet Raum für Inszenierung.  Die Liebe zum Drama – der Maskerade und dem Spiel – ist Zentrum meiner Motive. Den sichtbaren Eigenschaften meiner Modelle füge ich eine bloß angedeutete Ästhetik des Innenlebens hinzu. Ich suche nach Naivität, dem Zerbrechlichen und Jungendlichkeit.
 
Es ist Aufgabe des Betrachters, die kodierte Empfindung zu übersetzen. Sie soll in ihm selbst aufflackern, wenn auch nur für den Bruchteil eines Augenblicks. Meine Arbeiten neigen zur Übertreibung. Sie sind voller Widersprüche: sakral und profan zugleich, morbide und dennoch lebendig. Als Kulisse dienen mir natürliche Räume wie Wälder, aber auch antike Gebäude, deren Prunk meine Inszenierungen rahmt. Ich schätze Menschen, die abstrakten Ideen eine Form geben wollen. Die Darstellungsform ergibt sich aus dem Verstehen.

- Lorenz Hartmann
Network Press Contact Imprint